Energiespiel 2010

Online und spielerisch das Thema „Zukunft der Energie“ behandeln.Im Unterricht oder zu Hause spielen und lernen.

Aktuelles

Hier erhalten Sie einen plastischen Eindruck, wie das Energiespiel in der Schulpraxis in den Schulen ankommt.

Lernziele und Spielziele

Es gibt in diesem Energiespiel zwei Arten von Zielen:

  1. Spielziele: Ziele, die beschreiben, was der Spieler im Spiel erreichen muss.

  2. Lernziele: Ziele, die beschreiben, was das Spiel bei den Schülerinnen und Schülern bewirken soll.

Energiespiel 2010

Kenndaten „Energiespiel 2010“: Online-Spiel „Zukunft der Energie



Check, ob das Spiel etwas für Sie und Ihre Schule ist

Haben Sie sich als Lehrkraft gefragt, wie man das Thema „Energie“ Kindern und Jugendlichen näherbringen kann, anders als sonst üblich?

Bitte prüfen Sie, ob folgendes für Sie zutrifft:

  • Sie sind aufgeschlossen gegenüber neuen Methoden im Unterricht?
  • Sie können sich vorstellen, das Lernen mit Spielen im Internet zu verbinden?
  • In Ihrer Schule stehen Computer mit stabilem Internet-Zugang zur Verfügung?
Dann könnte das Energiespiel2010 der richtige Ansatz für Sie und Ihre Schule sein.
 


Wie das Spiel läuft

Die Schülerin oder der Schüler meldet sich zunächst an und erhält einen Zugang als Spielerin bzw. als Spieler auf der Seite www.energiespiel.de. Die folgenden vier Botschaften geben wir zu Beginn den Schülern als anzustrebende Ziele mit auf den Weg.

Botschaft 1:Sichere die Zukunft der Energie im Land Energetika!
Botschaft 2:Versorge die Bevölkerung sicher mit Strom und stelle ihre Bedürfnisse zufrieden!
Botschaft 3:Schone die Umwelt!
Botschaft 4:Erforsche neue Möglichkeiten zur nachhaltigen Energie-Versorgung!

Der Zugang ist sofort frei geschaltet und es kann losgehen. Lange Instruktionen und technische Anleitungen sind nicht nötig.

Im Spielverlauf entwickeln die Spieler verschiedene Szenarien für die Stromversorgung Energetikas bis ins Jahr 2050. Sie gestalten die Energieversorgung des Landes: Sie bauen Kraftwerke oder legen welche still. Sie investieren viel Geld in erneuerbare Energien und müssen sich gleichzeitig um ein Endlager kümmern. Für Ihre Szenarien können sie Punkte jeweils auf den drei Konten „Soziales“, Ökologie“ und „Ökonomie“ sammeln.

Zum Schluss im Jahre 2050 sieht die Energieerzeugung in Energetika anders aus als 40 Jahre zuvor. Jeder Schüler hat sich vielfach entschieden, dementsprechend sieht das Ergebnis immer anders aus. Eine eindeutige Musterlösung, eine perfekte Energieversorgung kann es nicht geben. Aber die Spieler oder die gesamte Klasse haben auf spielerische Art und Weise viel über Energie gelernt.



Virtueller Rundgang

Lernen Sie das Spiel „Zukunft der Energie“ visuell kennen.

Wir haben hier, stellvertretend für eine Schülerin oder einen Schüler, das Spiel vom Start im Jahr 2010 bis zum Ende 2050 gespielt und dabei Screenshots aufgezeichnet. Verschaffen Sie sich einen Eindruck, wie das Spiel funktioniert. Sehen Sie, wie der Spieler sich entscheidet und die Energieversorgung der Bevölkerung steuert.

 
 Virtueller Rundgang 3, Energetika 2010Virtueller Rundgang 2, Energetika 2010
  Virtueller Rundgang 3, Energetika 2010
 Virtueller Rundgang 4, Energetika 2010
 

 
Vorkenntnisse der Klasse und Navigation
Vorkenntnisse durch Computerspiele sind nicht nötig.
  • Auch Schüler, die nie oder nur wenig im Internet spielen, haben die gleichen Chancen viele Punkte zu gewinnen und die komplexen Zusammenhänge der Energieversorgung zu verstehen.
     
  • Der Umkehrschluss gilt auch. Schüler mit viel „PC-Spiel-Praxis“ werden sich zwar schneller in der Navigation zurechtfinden, aber auch schnell bemerken, dass es auf kluge Entscheidungen ankommt – weniger auf Schnelligkeit.

Die Navigation ist einfach und erfolgt intuitiv. Selbst PC-Neulinge finden sich schnell zurecht, so dass auf lange Instruktionen vor dem Spiel verzichtet werden kann. Zwischendurch gehen die Schulbetreuer von Dialogik und die Lehrkräfte von PC zu PC, und schauen, ob die Technik funktioniert. Hilfestellungen sind ausschließlich bei der Technik oder der Navigation gestattet.



Kosten für die Schule

Für die Schulen entstehen keine Kosten. Alle Aktionen rund um das Energiespiel2010 sind vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (bmbf) im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2010 gefördert. Auch für die Registrierung des Benutzerkontos werden keinerlei Gebühren erhoben.



Technische und räumliche Voraussetzungen
Falls Sie das Spiel im Unterricht einsetzen möchten, ist folgendes erforderlich:
  • Mehrere Computer mit stabilem Internetzugang. Jeweils zwei bis drei Schülerinnen und Schüler können sich einen PC teilen und arbeiten als „Spielteam“ zusammen. So können alle zeitgleich am Spiel sitzen.
  • Nach Möglichkeit sollten die Computer in einem Raum stehen.
  • Downloads oder Installationen von speziellen Programmen sind nicht nötig. Ggf. ist ein Flashplayer 10 (kostenlos aus dem Internet zu laden) notwendig
DIALOGIK - gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH