Energiespiel Energetika 2010
Spielaufrufe:
35441
Highscore:
424.521
Energie-Frage der Woche

Wie wird sich die Energieversorgung in den kommenden Jahrzehnten wandeln? (20. Dezember 2010, dlr.de)

Im Wissenschaftsjahr "Die Zukunft der Energie" hat das DLR jede Woche eine Frage zum Thema Energie gestellt. Beantwortet hat sie Wissenschaftsjournalist Jan Oliver Löfken. Im Blog konnten die User Fragen und Kommentare publizieren, auf die wir geantwortet haben. Fast 150 Diskussionsbeiträge, Fragen und Antworten sind so zusammengekommen.

Spielanleitung/Video

In unserem Video Kurzeinführung erfährst du eine Variante, wie du erfolgreich in das Energiespiel starten kannst. Zudem werden die einzelnen Menues vorgestellt. Das Video gibt es als Download, es ist 130 mb groß: energiespiel-start-und-navigation.mov.zip

Kommentierte Linksammlung

Mach mit

  • Isny macht Zukunft: Am 19. und 20. März steht in der Allgäustadt Isny alles unter dem Motto Nachhaltigkeit. Egal ob im Bereich zukunftsorientiertes Bauen, Wissen und Denken oder die Nutzung regenerativer Energien, die Messe „Isny macht Zukunft“ will verschiedenste Aspekte dieses Themas greifbar machen. Auch das Energiespiel ENERGETIKA 2010 wird an einem Messestand vertreten sein.
    Mehr Informationen zur Messe

  • Energie ist nicht schwarz-weiß! Redet mit! Das Energiekonzept der Bundesregierung hat die Debatte erst richtig in Fahrt gebracht: Woher kommt die Energie von morgen? Wie können die Unternehmen aus den Visionen von heute den Strom der Zukunft erzeugen? Wer treibt die Entwicklungen in der Solarenergie voran? Und woher kommen die notwendigen Investitionen? Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) lädt zur Diskussion ein:
    www.energiedebatte.com

  • Du willst was tun, für Umwelt, Gesellschaft und Co.? Dann bist du am Ideentisch des Jugendforums Wir ernten was wir säen genau richtig. Hier findest du gleichgesinnte und Unterstützung für die Umsetzung eigener Projekte.
    http://www.wewws.de/meeting

  • Du hast eine originelle Idee zum Thema Energie? Dann kannst du sie als Text, Video oder Foto auf dieser Homepage einstellen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Im Anschluss kannst du mit Kritikern und Gleichgesinnten über deine Idee diskutieren.
    http://www.deine-idee-zu-energie.de

  • Das Energiesparkonto für Schulen soll zum Energiesparen motivieren und die CO2-Bilanz deiner Schule verbessern. Mit dem Energiesparkonto kann der Verbrauch von Heizenergie, Strom und Wasser erfasst, dokumentiert und bewertet werden.
    http://www.energiesparclub.de/der-club/energiesparclub-fuer-schulen/index.html


Videos und Flash-Animationen


Spiel und Quiz rund um das Thema Energie


Forschung und Entwicklung 

  • Die Zukunft der Energie lautet der Titel des Wissenschaftsjahres 2010. Über die Seite dazu erhältst du jede Menge wissenswerte Infos rund um das Thema Energie. Du erfährst zum Beispiel etwas über das Energiebündel Mensch oder den Ursprung der Energie.
    http://www.zukunft-der-energie.de/startseite/ezoom.html

  • Woher kommen eigentlich die Geräusche des Wasserkochers? Die Seite Welt der Physik liefert die Antwort auf solche physikalischen Alltagsphänomene. Dort findest du auch viele Infos zur physikalischen Forschung, deren Ergebnisse und Anwendungen.
    http://www.weltderphysik.de/

  • Das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrtforschung (DLR) forscht nicht nur, wie der Name verrät, im Bereich der Luftfahrtforschung und Weltraumforschung, sondern auch im Bereich Energieforschung. CO2 arme Stromerzeugungsprozesse auf der Basis von z.B. Gasturbinen, Brennstoffzellen und Solarthermie werden hier genauer unter die Lupe genommen. Außerdem findest du auf der Homepage Infos und weitere Links zum Projekt Desertec.
    http://www.dlr.de/

  • Die umfangreichste Energieforschung wird in Deutschland in den Instituten der Helmholtz-Gemeinschaft betrieben.In der Helmholtz-Gemeinschaft haben sich 16 Forschungszentren zusammengeschlossen mit dem Ziel, drängende Fragen von Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft zu beantworten. 
    http://www.helmholtz.de/

  • Ein Forschungsschwerpunkt des Frauenhofer-Instituts für Chemische Technologie (ICT) ist der Bereich Energie und Umwelt. Geforscht wird z.B. über Brennstoffzellen und Möglichkeiten zur Energiespeicherung (Batterien). Das ICT gehört zur Frauenhofer-Gesellschaft, einer weltweit agierenden Forschungsgemeinschaft.
    http://www.ict.fhg.de/

  • Hier wird Zukunftsforschung betrieben: Das Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) erforscht Chancen und Risiken neuer Technologien und Technikentwicklungen. Zentrales Anliegen ist dabei die Erforschung und Entwicklung von ökologisch, sozial und generativ verträglichen Lösungsstrategien in Wirtschaft und Gesellschaft.
    http://www.izt.de/

  • Über das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) kannst du Infos zum Thema Kernfusion bekommen. Das Institut untersucht die physikalischen Grundlagen für Fusionskraftwerke.
    http://www.ipp.mpg.de/

  • Auf der Homepage der dena (Deutsche Energie Agentur) dreht sich alles ums Thema Energieeffizienz. Entwicklung, Wachstum und Fortschritt sollen weiterhin bestehen bleiben, doch dafür möglichst wenig Energie möglichst klimafreundlich zum Einsatz kommen.
    www.dena.de

  • Mit der genauen Beobachtung der Umweltsituation und Umweltpolitik in Deutschland ist der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) betraut. Dieses wissenschaftliche Beratungsgremium der Bundesregierung erstellt alle vier Jahre ein Gutachten, das aktuelle umweltpolitische  Entwicklungen beschreibt und kommentiert.
    http://www.umweltrat.de

  • Sind die im Zusammenhang mit dem Reaktorunfall in der japanischen Atomanlage Fukushima I genannten Strahlenmesswerte wirklich hoch? Der Deutsche Verband Technischer Assistentinnen und Assistenten in der Medizin e.V. gibt Interpretationshilfen.
    http://www.dvta.de/.../Strahlungsmesswerte-richtig-interpretieren/


Energie-Szenarien

  • Das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change / Internationaler Ausschuss zum Klimawandel) ist das zentrale Gremium der Vereinten Nationen. 2007 veröffentlichte es seinen vierten Sachstandbericht zum Weltklima. In sechs Emissionsszenarien wird die Auswirkung des Ausstoßes von CO2 durch den Menschen auf unser Klima bis 2100 simuliert. Die Seite ist in englischer Sprache verfasst.
    http://www.ipcc.ch/publications_and_data/ar4/syr/en/contents.html

  • Die überparteiliche Agentur für erneuerbare Energien ist „Deutschlands Informationsportal zu Erneuerbaren Energien“. Besonders interessant ist der „Erneuerbare Energien – Potentialatlas“, den ihr kostenlos auf der Website bestellen könnt.
    http://www.unendlich-viel-energie.de/

  • Auf den Seiten des WWF findet ihr die Szenariostudie „Modell Deutschland – Klimaschutz bis 2050. Vom Ziel her denken”. Diese versucht durch Szenarien der CO2-Emissionsreduktion Lösungswege aufzuzeigen, wie die Erhöhung der weltweiten Temperatur um 2 Grad Celsius aktiv vermieden werden kann.
    http://www.wwf.de/

  • Der DLR erarbeitet für Greenpeace ein Weltenergie-Szenario: „Energy [R]evolution“ von 2008 zeigt die Möglichkeit einer Reduzierung der CO2-Emissionen um 50% bzw. 66% bis 2050, bei gleichzeitigem wirtschaftlichen Wachstum und erschwinglichem Strom weltweit.
    http://www.greenpeace.org/international/news/energyrevolution-250107
    und http://www.dlr.de/DesktopDefault.aspx/tabid-1/86_read-13869/

  • Das Energieversorgungsunternehmen Shell präsentierte 2008 zwei alternative Szenarien der zukünftigen energiepolitischen Rahmensetzung bis 2050. Sie können als Worst Case und Best Case - Szenarien in Bezug auf das Erreichen wichtiger energie- und umweltpolitischer Ziele interpretiert werden.
    http://www.shell.de/home/content/deu/aboutshell/our_strategy/scenarios_2050/scenarios_2050/


Interessante Portale

  • WIR ERNTEN WAS WIR SÄEN ist eine Jugendcommunity für nachhaltige Entwicklung. Du willst dich über Nachhaltigkeitsthemen informieren oder selber aktiv werden? Hier findest du alles, was du dafür brauchst.
    http://www.wir-ernten-was-wir-saeen.de/

     
  • Auf den Seiten Wilder Wind, weiht Willi der Windkobold jungen Internetnutzern in die Vorteile der Windenergie ein. Das Portal der Interessengemeinschaft Windkraft Österreich bietet in kindgerechter Sprache viele Infos zum Thema Windkraft, weiteren erneuerbaren Energien und Energiesparen.
    http://www.igwindkraft.at/index.php?mdoc_id=1003836
     
  • Auf den Seiten „Natur und Klima unseres Planeten“ von WWF, Greenpeace und Co. findest du Sammlungen von Pressebeiträgen zu den Rubriken Umwelt und Natur und umweltfreundliche Energie. Besonders interessant sind die Artikel zu Strom aus dem All.
    http://wwf.sicilian.net/deutsch/

     
  • Dieses Energieportal will dir das Thema Energie in all seinen Facetten näher bringen. Die Themen reichen von aktueller Energie- und Klimapolitik über Wirtschaft bis hin zu Wissenschaft.
    http://www.energlobe.de
     
  • „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ versetzt Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Lage, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirkt.
    http://www.bne-portal.de/
     
  • Das Biogas-Magazin: Artikel und Informationen rund um das Thema Biogas.
    http://www.biogas32.de/
     
  • fragFINN – der sichere Surfraum für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Mit der Kindersuchmaschine auf fragFINN.de finden Kinder nur kindgeeignete und (von Medienpädagogen) überprüfte Internetseiten.
    http://www.fragfinn.de
DIALOGIK - gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH